*
slider-reiselaender
blockHeaderEditIcon
suchen-erlebnisreisen
blockHeaderEditIcon

Erlebnisreise suchen:

Reiseland
Reiseart
Region
Volltextsuche
head-reiselaender
blockHeaderEditIcon

REISELÄNDER

Zu unseren Reisedestinationen zählen hauptsächlich Kanada, USA, Alaska, Yukon, Australien, Neuseeland und die Südsee. Für jedes dieser Reiseländer haben wir zahlreiche Reisemöglichkeiten perBus, PKW, Motorrad, Schiff, Zug, Flug oder mit dem Wohnmobil im Programm.

Gern erstellen wir Ihnen für alle unserer Reiseziele - laut Ihren speziellen Wünschen - ein Angebot. Entweder komplett, inklusive Flug, oder als Bausteinprogramm für einzelne Teilleistungen.

Über ein zugehöriges Partnerbüro haben wir die Möglichkeit, Reisen weltweit zu buchen.

Mailen Sie uns einfach Ihre Reisewünsche, dann erstellen wir Ihnen umgehend ein Angebot.

Nepal  Aktivtouren, Gruppen- / Incentivreisen

TREKKINGTOUR ZUM EVEREST BASISLAGER

Preis
Preis: auf Anfrage    
Drucken
Inhalt ausdrucken
Anfragen
Reise anfragen
Print Friendly and PDF
Inhalt als PDF speichern
Reisedetails downloaden zurück
« zurück

Beschreibung

Wollten Sie schon immer einmal die Faszination der höchsten Berge der Welt hautnah erleben? Bei dieser Tour haben Sie die einmalige Gelegenheit dazu!

Leistungen

Termine: auf Anfrage

Bitte beachten Sie, dass ein guter Hotelstandard nur in Kathmandu gewährleistet werden kann. Während der Trekkingtour werden Sie in einfachen, aber sauberen und familiären Lodges übernachten.


 

Reiseablauf

Reiseverlauf:
1. Tag Kathmandu

Ankunft in Kathmandu und Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.
Hotelübernachtung.

2. Tag Kathmandu
Ganztägige Sightseeingtour in Kathmandu und im Kathmandu Tal zur Swayambhunath Stupa, einer buddhistische Stupa auf einem Hügel hoch über der Stadt mit herrlichem Ausblick und zum Kathmandu Durbar Square, ein alter Königspalast aus dem 16. Jahrhundert sowie nach Patan, eine der drei mittelalterlichen Königsstädte.
Hotelübernachtung.

3. Tag Kathmandu
Fortsetzung der Sightseeingtour im Kathmandu Tal, zur Boudhanath Stupa, der größten Buddhistischen Stupa des Landes, zum Pashupathinath Tempel, welcher das wichtigste Heiligtum der Hindu darstellt und nach Bhaktapur, die schönste der 3 mittelalterlichen Königsstädte im Kathmandu Tal.
Hotelübernachtung.

4. Tag Lukla – Phakding (2.610 m. ü. M)
Nach dem atemberaubenden Flug über die Hügel des Kathmandu Tals mit Blick auf die schneebedeckten Gipfel des Langtang Himalayas, landen wir in Lukla, dem Tor zum Solkhumbu, dem Land der Sherpas. Der erste Tag ist gemütlich und wenig anspruchsvoll. Der Weg führt nach Phakding, einem kleinen, lebhaften Sherpadorf in 2.600 m Höhe.
Übernachtung in einer Lodge.

5. Tag Phakding – Monju (2.840 m. ü. M) – Namche Bazaar (3.440 m. ü. M.)
Der heutige Tag wird etwas anstrengender als der gestrige und wird uns das Alltagsleben der Bauern im Solkhumbu zeigen. Der 6.820 m hohe Thamserku begleitet uns den ganzen Tag. Kurz nach Monju überqueren wir den Fluss, der sich hier weit unter uns durch eine enge Schlucht zwängt. Danach folgt der steile Aufstieg nach Manche Bazaar, welcher unsere Kondition zum ersten Mal auf die Probe stellt. Unterwegs können wir einen Blick auf den Mount Everest werfen, der hier noch etwa sechs Tagesmärsche entfernt liegt. Nach 5-6 Stunden wandern erreichen wir Namche Bazaar, das lebhafte Hauptstädtchen des Sherpa Volksstammes. Hier haben wir die Gelegenheit einzukaufen. Außerdem können wir hier unseren Proviant ergänzen, z. B. mit getrocknetem Yakfleisch, mit einem Stück Yakkäse oder mit einem feinen, deutschen Schwarzbrot.
Übernachtung in einer Lodge.

6. Tag Namche Bazaar
Auf einer gemütlichen (ca. 3 Stunden) Wanderung lernen wir die schöne Umgebung von Namche Bazaar und die alles überragenden, beinahe 700 Meter hohen Gipfel vom Thamserku und Kongde Ri kennen. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.
Übernachtung in einer Lodge.

7. Tag Namche Bazaar – Thame (3.820 m. ü. M.)
Durch ein abgeschiedenes Gebirgstal wandern wir heute nach Thame, einem kleinen, hübschen Sherpadorf. Unterwegs genießen wir immer wieder die herrlichen Ausblicke auf die mächtigen Gletscher und Eiskuppen der Berge. Am Nachmittag besuchen wir das Thame Kloster, welches wie ein Schwalbennest hoch über dem Dorf in den Felsen klebt.
Übernachtung in einer Lodge.

8. Tag Trekking Thame – Khunde (3.840 m. ü. M.) – Khumjung (3.780 m. ü. M.)
Bald schon steigen wir nach Khunde auf, wo wir am Dorfeingang das berühmte Mount Everest Spital besuchen können. Anschließend wandern wir nach Khumjung weiter, wo sich eine deutsche Bäckerei befindet. Den Höhepunkt der heutigen Wanderung bildet jedoch das Everest View Hotel (3.970 m. ü. M.), welches wir am Nachmittag besuchen und von dessen Terrasse den atemberaubenden Blick (auf den Mount Everest, Lhotse, Lhotse Shar, Makalu sowie eine Vielzahl anderer Gipfel) genießen.
Übernachtung in einer Lodge

9. Tag Khumjung – Tyangboche (3.860 m. ü. M.)
Heute ist ein kurzer Tag, der es in sich hat, denn der Schlussaufstieg ins Klosterdorf Tyangboche ist steil und anstrengend. Am späten Nachmittag besuchen wir die Abendprozession im größten Kloster des Solkhumbu, in welchem mehr als 90 Mönche und Novizen leben. Ihre monotonen Gesänge begleitet von den schaurig schönen Klängen der alten Blasinstrumente und der Trommeln, wird uns noch lange in Erinnerung bleiben.
Übernachtung in einer Lodge.

10. Tag Tyangboche – Dingboche (4.350 m. ü. M.)
Dieser Tag wird vom majestätischen 6.856 m hohen Ama Dablan beherrscht, welchen wir auf seiner gesamten Breite umwandern werden. Genießen Sie den schönen Rohododendron-Wald, der im Frühling in leuchtend roten Farben blüht. Später erreichen wir die Baumgrenze und wir steigen über offene Alpweiden langsam immer höher nach Dingboche hinauf.
Übernachtung in einer Lodge.

11. Tag Dingboche – Lobuche (5.020 m. ü. M.)
Beim steilen Aufstieg nach Lobuche spüren wir die dünne Höhenluft aber mittlerweile sind wir ja gut akklimatisiert und so steigen wir langsam und gleichmäßig in die Höhe. Bei Dighla überqueren wir einen Gebirgsbach und danach passieren wir das Mount Everest Memorial, welches an die am Mount Everest verunfallten Bergsteiger erinnert. Dem Khumbu Gletscher entlang erreichen wir schließlich das kleine Sherpadorf Lobuche, unser Tagesziel, welches unmittelbar unter den steilen Eiswänden des 7.860 m hohen Nuptse liegt.
Übernachtung in einer Lodge.

12. Tag Lobuche – Everest Basislager (5.360 m ü. M.) – Gorak Shep (5.170 m. ü. M.)
Heute starten wir früh, denn der Weg zum Everest Basislager ist lang jedoch faszinierend schön und führt durch eine wilde Hochgebirgslandschaft. Anschließend wandern wir weiter nach Gorak Shep, der höchstgelegenen Siedlung im Solkhumbu.
Übernachtung in einer Lodge.

13. Tag Gorak Shep – Lobuche (5.020 m. ü. M.)
Einer der Höhepunkte steht heute auf dem Programm – die Besteigung des 5.545 m hohen Kala Pathar! Auf seinem Gipfel ist die Nordwand des Mount Everest so nahe, dass wir Sie beinahe mit unseren Händen berühren können! Für Aufstieg und Abstieg müssen wir ca. 3 – 4 Stunden einplanen. Am Nachmittag kehren wir nach Lobuche zurück, wo wir einen zweite Nacht am Fuße der imposanten Nuptse Eiswände verbringen.
Übernachtung in einer Lodge.

14. Tag Lobuche – Pheriche (4.240 m. ü. M.) – Pangboche (3.930 m. ü. M.)
Wir passieren noch einmal das Mount Everest Memorial. Der Abstieg fällt bedeutend leichter als der Aufstieg. Danach geht es über karge Alpweiden immer leicht bergab nach Pheriche und weiter nach Pangboche, einem kleinen Sherpadorf am Fuß des Ama Dablan, dem schönsten Gipfel des gesamten Solkhumbu.
Übernachtung in einer Lodge.

15. Tag Pangboche – Tyangboche (3.860 m. ü. M.) – Namche Bazaar (3.440 m. ü. M.)
Wir kehren über Tyangboche nach Manche Bazaar zurück.
Übernachtung in einer Lodge.

16. Tag Namche Bazaar – Lukla (2.840 m. ü. M.)
Der zweitletzte Trekkingtag bringt und nach Phakding zurück.
Übernachtung in einer Lodge.

17. Tag Phakding – Lukla (2.840 m. ü. M.)
Mit etwas Wehmut im Gepäck starten wir unseren letzten Trekkingtag. Am späten Nachmittag können wir unsere Plätze für den Rückflug reservieren lassen.
Übernachtung in einer Lodge.

18. Tag Lukla – Kathmandu
Flug von Lukla nach Kathmandu. Abholung am Flughafen und anschließender Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.
Hotelübernachtung.

19. und 20. Tag Kathmandu
Zwei Tage zur freien Verfügung in Kathmandu.
Hotelübernachtung.

21. Tag Ende der Tour
Abholung im Hotel und Transfer zum internationalen Flughafen.

Eine ausführliche Reisebeschreibung mit allen Daten finden Sie in unserer PDF-Reisebeschreibung:
(Kein PDF-Link vorhanden? Dann gibt es hier keine zusätzlichen Informationen, bei Fragen kontaktieren Sie uns einfach)
 


 

Interessieren Sie sich für diese Reise?
Rufen Sie uns an, schicken Sie uns eine E-Mail oder füllen Sie ganz einfach dieses Formular aus!
Ihre Buchungs-Anfrage ist unverbindlich: Wir nehmen Kontakt zu Ihnen auf und beraten Sie gerne individuell zu unserem Reiseangebot. Informieren Sie uns aber bitte vorab über die wichtigsten Eckdaten...



Bitte füllen Sie alle mit * markierten Felder aus, damit wir Ihre Anfrage bearbeiten können.
 
teaser-reiseberichte1
blockHeaderEditIcon

Was unsere Kunden zu erzählen haben ...

Kommentare, Reiseberichte, Fotos und Informationen von unseren Kunden
 

 

Reiseberichte lesen


 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail