*
slider-reiselaender
blockHeaderEditIcon
suchen-erlebnisreisen
blockHeaderEditIcon

Erlebnisreise suchen:

Reiseland
Reiseart
Region
Volltextsuche
head-reiselaender
blockHeaderEditIcon

REISELÄNDER

Zu unseren Reisedestinationen zählen hauptsächlich Kanada, USA, Alaska, Yukon, Australien, Neuseeland und die Südsee. Für jedes dieser Reiseländer haben wir zahlreiche Reisemöglichkeiten perBus, PKW, Motorrad, Schiff, Zug, Flug oder mit dem Wohnmobil im Programm.

Gern erstellen wir Ihnen für alle unserer Reiseziele - laut Ihren speziellen Wünschen - ein Angebot. Entweder komplett, inklusive Flug, oder als Bausteinprogramm für einzelne Teilleistungen.

Über ein zugehöriges Partnerbüro haben wir die Möglichkeit, Reisen weltweit zu buchen.

Mailen Sie uns einfach Ihre Reisewünsche, dann erstellen wir Ihnen umgehend ein Angebot.

Yukon/Kanada und Alaska - Yukon Quest - Im Winter unterwegs mit dem Camper

 
Zeitraum: Februar 2017

Der Winter im Yukon und in Alaska ist schon etwas sehr Besonderes.
Yukon Quest von Whitehorse bis Dawson City / Dempster Highway / Fairbanks / Haines / Dalton Highway - Polarkreis

Hallo Herr Schubert,

der Alltag hat einen leider sehr schnell wieder fest im Griff. Aber wir können von einem super tollen und sehr sehr schönen Urlaub sicherlich eine ganze Weile zehren.

Es war ein gigantisches Erlebnis von Anfang bis Ende. Der Winter im Yukon und Alaska ist schon etwas sehr besonderes. Es war ja bereits unsere vierte Reise in diese Region, aber es war sicherlich nicht die letze Winterreise.

Der Yukon Quest war sehr interessant und unsere erste Woche mit Werner war auch etwas ganz besonderes. Wir haben so viel gesehen, erfahren und erlebt, das wir alleine sicher nicht so erlebt hätten. Zum Beispiel den Start des "Arctic Ultra" Rennens, das einen Tag nach dem Yukon Quest startet. Er hat diese Woche für uns einmalig toll gemacht. Es hat alles gepasst und wir haben uns von der ersten Minute an gefühlt, als würden wir uns ewig kennen. Die Organisation hat super geklappt und wir haben viele sehr schöne Augenblicke erlebt. Auch jetzt haben wir noch Kontakt und werden ihn sicher auch halten.

Die weitere Reise mit dem Truckcamper war sehr abenteuerlich, hat aber auch alles super geklappt. Einmal hatten Probleme und kamen nicht mehr in den Wohnbereich, da das Schloss defekt war. Fraserway hat uns dann ein Motelzimmer organisiert und auch die Kosten übernommen. Sie haben uns dann am nächsten Tag einen Techniker entgegen geschickt, der uns das Schloss ausgetauscht hat. Alles super und unkompliziert.

Allerdings würden wir bei diesen Temperaturen nicht mehr unbedingt mit einem Truckcamper reisen, denn es ist schon sehr beschwerlich, so ohne fließendes Wasser. Da ist kochen und spülen etwas umständlich. Man kann auch nichts im Camper lagern (außer im Kühlschrank), denn es gefriert wirklich alles, sogar die Kleider frieren im Schrank fest. Man kann den Camper halt tagsüber während der Fahrt nicht beheizen, bekommt ihm aber dann trotzdem relativ schnell warm. Auch Strom haben wir jeden Abend irgendwo bekommen, so dass das Heizen kein Problem war. Bei Temperturen bis -38 Grad haben wir auch in der Nacht die Motorheizung gebraucht. Da wir aber seit über 20 Jahren Camperurlaube machen, war es für uns auf jeden Fall ok und auch mal eine neue Erfahrung. Für Camperneulinge ist das aber eher nicht zu empfehlen. 

Mit Werner haben wir ja den Yukon Quest von Whitehorse bis Dawson City verfolgt und sind zu den verschiedenen Checkpoints gefahren. Wir haben viele interessante Leute getroffen und kennen gelernt.

Wir waren dann auch ein Stück auf dem Dempster Highway unterwegs. Das ist einmalig toll im Winter - sehr zu empfehlen. Auch Dawson im Winter ist super schön. wir hatten aber auch nur Sonnenschein und blauen Himmel und sehr viel Spaß.

Mit dem Camper sind wir dann nach Fairbanks gefahren und haben vorher noch einen Abstecher nach Haines und das Bald Eagle Preserve gemacht. Dort sind wir dann in einen heftigen Schneesturm geraten. Das war nicht so lustig, gottseidank hatten wir 4-Wheel-Drive.

In Fairbanks haben wir dann den Zieleinlauf miterlebt und waren zum Schluss auch noch bei "Meet the Mushers" und dem "Finish Banquet". Das war auch alles sehr interessant.

Bei Fairbanks haben wir auch noch Nordlichter bewundern können - auch das ist ein einmaliges Erlebnis gewesen.

Auf dem Dalton Highway sind wir bis zum Polarkreis gefahren. Da war das Wetter allerdings leider nicht gut.

Beim Rückweg nach Whitehorse sind wir nochmal nach Haines gefahren und hatten da dann mehr Glück mit dem Wetter. Und wir haben dann die Fähre nach Skagway genommen und auch da noch eine schöne Stunde bei schönem kalten Wetter auf dem Wasser genossen. Leider ist in Skagway im Winter nicht viel los. Alle Geschäfte sind geschlossen. Aber die Stecke über Fraser Meadows zurück nach Whitehorse ist im Winter auch sehr schön.

Alles in allem war es eine sehr gelungene einmalig schöne und interessante Reise. Vielen Dank für die tolle Organisation und die Vermittlung an Werner - können wir jedem empfehlen.

Schöne Grüße

Jutta und Thomas Haug


teaser-reiseberichte1
blockHeaderEditIcon

Was unsere Kunden zu erzählen haben ...

Kommentare, Reiseberichte, Fotos und Informationen von unseren Kunden
 

 

Reiseberichte lesen


 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail