*
slider-reiselaender
blockHeaderEditIcon
suchen-erlebnisreisen
blockHeaderEditIcon

Erlebnisreise suchen:

Reiseland
Reiseart
Region
Volltextsuche
head-reiselaender
blockHeaderEditIcon

REISELÄNDER

Zu unseren Reisedestinationen zählen hauptsächlich Kanada, USA, Alaska, Yukon, Australien, Neuseeland und die Südsee. Für jedes dieser Reiseländer haben wir zahlreiche Reisemöglichkeiten perBus, PKW, Motorrad, Schiff, Zug, Flug oder mit dem Wohnmobil im Programm.

Gern erstellen wir Ihnen für alle unserer Reiseziele - laut Ihren speziellen Wünschen - ein Angebot. Entweder komplett, inklusive Flug, oder als Bausteinprogramm für einzelne Teilleistungen.

Über ein zugehöriges Partnerbüro haben wir die Möglichkeit, Reisen weltweit zu buchen.

Mailen Sie uns einfach Ihre Reisewünsche, dann erstellen wir Ihnen umgehend ein Angebot.

Australien, Neuseeland  Busreisen

KOMBINATIONSREISE NEUSEELAND-AUSTRALIEN

Preis
Preis: auf Anfrage    
Drucken
Inhalt ausdrucken
Anfragen
Reise anfragen
Print Friendly and PDF
Inhalt als PDF speichern
Reisedetails downloaden zurück
« zurück

Beschreibung

Entdecken Sie während dieser phantastischen und abwechslungsreichen Kombinationstour die Highlights Neuseelands und Australiens und staunen Sie über die abwechslungsreichen und atemberaubenden Landschaften.

Leistungen

Termine:
31.07. – 01.09.18, 25.09. – 27.10.18, 16.10. – 17.11.18, 30.10. – 01.12.18, 04.12.18 – 05.01.19, 08.01. – 09.02.19, 05.02. – 09.03.19, 05.03. – 06.04.19

Eingeschlossene Leistungen:
32 Nächte in Mittelklassehotels, 32 x Frühstück, 2 x Mittagessen, 10 x Abendessen, 1 x Hangi Abendessen, erfahrene deutschsprachige Reiseleitung (bei Gruppen unter 16 Personen ist der Reiseleiter gleichzeitig Fahrer des Fahrzeugs), alle Nationalparkgebühren, alle Besichtigungen und Eintrittsgelder lt. Programm, Fährüberfahrt zwischen Nord- und Südinsel in Neuseeland, Transport in modernen, klimatisierten Reisebussen (bei weniger als 16 Personen Transport in kleineren Fahrzeugen), Gepäcktransport (max. 20 Kilo pro Person), anfallende Steuern auf eingeschlossene Leistungen, Pioneer-Informationspaket.

Nicht enthalten:
Flüge, nicht aufgelistete Mahlzeiten, optionale Aktivitäten, Trinkgelder.


 

Reiseablauf

1. Tag Auckland
Ankunft in Auckland und Transfer in eigener Regie zum Hotel (kann auch gegen Aufpreis arrangiert werden). Am Abend Begrüßung durch die Reiseleitung im Hotel. Gemeinsames Willkommens-Abendessen im Hotelrestaurant. (A)

2. Tag Auckland – Bay of Islands
Vormittags Fahrt auf dem State Highway 1 über Whangarei, der Hauptstadt des „winterlosen Nordens“ zur subtropischen Bay of Islands. Hier wurde 1840 ein grundlegender Vertrag zwischen den Maori und der britischen Krone unterzeichnet, der noch heute das Leben der Menschen in Neuseeland bestimmt. Am Nachmittag ein Schiffsausflug durch das Insellabyrinth der Bay of Islands, der im 19. Jahrhundert eine Schlüsselrolle bei der kolonialen Erschließung des Landes zukam. Am Cape Brett, wo man zum berühmten „Hole in the Rock“ gelangt, kann man oft vom Schiff aus Delphine und manchmal sogar Orcas beobachten. (F, A)

3. Tag Bay of Islands
Dieser Tag steht zur freien Verfügung. Es besteht die Gelegenheit zu einem ganztägigen Busausflug an die Nordspitze Neuseelands, zum Cape Reinga. Hier treffen Südpazifik und Tasman-See aufeinander. Auf dem Hin- oder Rückweg (gezeitenabhängig) fährt der Bus einen Teil der Strecke über den Ninety Mile Beach (optional). (F, A)

4. Tag Bay of Islands – Waipoua Wald – Auckland
Fahrt von der Bay of Islands zur verträumten Bucht von Hokianga an der Westküste. Von Opononi Weiterfahrt in den geschützten Waipoua-Kauriwald, in dem neben den typischen Farnen auch die gigantischen und bis zu 2.000 Jahre alten Kauribäume zu finden sind. Von hier geht es über Dargaville nach Matakohe. Besuch des historischen Otamatea Pionier- und Kaurimuseums. Auckland wird am späten Nachmittag erreicht. (F, A)

5. Tag Auckland – Rotorua
Am Vormittag eine Stadtrundfahrt durch Auckland, die „Stadt der Segel“. Mit etwa 1,4 Millionen Einwohnern ist dies die größte Stadt Neuseelands. Rund 30% der gesamten Bevölkerung Neuseelands leben in dieser attraktiven Stadt, die am Isthmus zwischen dem Pazifik und der Tasman-See gelegen ist. Richtung Süden führt die Fahrt dann durch das für die Milchwirtschaft und Pferdezucht bekannte Waikato-Gebiet. Ankunft in Rotorua am Nachmittag. An den Schwefelgeruch, der über Rotorua liegt, gewöhnt man sich recht schnell. (F)

6. Tag Rotorua
Am Morgen Besuch von Te Puia und dem Thermalgebiet Whakarewarewa. Hier sieht man kochende Schlammtümpel, Geysire und andere Thermalaktivitäten. Ein besonderes Erlebnis ist zudem eine Begegnung mit den Maori, den polynesischen Bewohnern Neuseelands und traditionellen Herren von Whakarewarewa. Rotorua ist das Thermalzentrum Neuseelands und wichtiges Zentrum der Maorikultur. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Am Abend Vorführung traditioneller Tänze und Gesänge der Maori. Anschließend ein Hangi – das typische, ursprünglich im Erdofen gegarte Festmahl der Maori. (F, A)

7. Tag Rotorua – Taupo See – Wellington
Nach kurzer Weiterfahrt ein Stopp an den malerischen Huka Falls. Dann der Taupo-See, der größte See Neuseelands und wegen seines Forellenreichtums besonders unter Anglern bekannt. Weiter geht es über die Desert Road entlang des Tongariro Nationalparks, der aus den drei Vulkanen Mt. Ruapehu, Ngauruhoe und Tongariro besteht. Dann wird die Küste der Tasman-See erreicht. Von hier ist es nichtmehr weit bis zur Hauptstadt des Landes, Wellington. (F, A)

8. Tag Wellington – Picton/Blenheim
Der Tag beginnt mit einer Stadtrundfahrt – am Parlamentsgebäude vorbei, durch die architektonisch interessante Innenstadt und hinauf auf den Mount Victoria. Von hier aus hat man die beste Aussicht auf die im Halbkreis um die geschützte Bucht gebaute Stadt. Die zahlreichen modernen Hochhäuser vermitteln Weltstadtatmosphäre. Im Kontrast dazu stehen die sorgfältig restaurierten viktorianischen Holzhäuser. Es besteht auch Gelegenheit das informative Nationalmuseum Te Papa zu besuchen. Am Nachmittag Transfer zum Fährhafen von Wellington. Die rund dreistündige Schifffahrt über das offene Meer der Cook Strait und durch die romantischen Marlborough Sounds führt zur Südinsel Neuseelands, nach Picton. (F, A)

9. Tag Picton/Blenheim – Kaikoura – Christchurch
Blenheim ist das Zentrum der durch Weinanbau dominierten Provinz Marlborough. Von hier Fahrt entlang der reizvollen Küstenstraße nach Kaikoura. Kaikoura ist ein kleiner Fischereihafen und wurde im 19. Jahrhundert von Walfängern gegründet. Das Meer vor Kaikoura ist ein idealer Lebensraum für Pottwale. Optionaler Bootsausflug mit einer großen Wahrscheinlichkeit vom Boot aus Wale beobachten zu können (diese Bootsfahrt kann nur bei günstigen Wetterbedingungen durchgeführt werden, ca. 160 NZD). Danach geht es in Richtung Süden durch das regenwarme Gebiet Nord-Canterburys mit dem Ziel Christchurch. (F)

10. Tag Christchurch – Lake Tekapo – Queenstown
Nach einer orientierenden Stadtrundfahrt durch Christchurch führt die Fahrt durch die flachen Canterbury Plains und über den Burkes Pass zur Mackenzie-Hochebene. Von Tekapo aus besteht bei gutem Wetter optional Gelegenheit zu Rundflügen über die imposanten Südalpen. Das Panorama wird dominiert durch den 3.754 m hohen Mt. Cook. Über Omarama und den Lindis Pass wird Zentral Otago erreicht. Durch die Schlucht des Kawarau River geht es schließlich nach Queenstown, direkt am Wakatipu-See gelegen. (F)

11. Tag Queenstown
Programmfreier Aufenthaltstag. Queenstown, der meistbesuchte Erholungsort der Südinsel, ist umgeben von hohen Bergen. Hier gibt es viele optionale Aktivitätsmöglichkeiten. Wir empfehlen den sportlichen unter Ihnen eine Jetbootfahrt auf dem Shotover-Fluss (ca. 140 NZD). Andere mögen einen Helikopterflug oder eine Bootsfahrt mit dem alten Dampfschiff „Earnslaw“ auf dem Wakatipu-See (ab ca. 60 NZD) bevorzugen. Bergfreunden ist bei gutem Wetter eine Seilbahnfahrt auf den Bobs Peak zu empfehlen (ca. 35 NZD). Von der Bergstation auf haben Sie eine hervorragende Aussicht auf die umliegenden Berge. (F)

12. Tag Queenstown
Ein weiterer programmfreier Aufenthaltstag. Empfehlenswert ist ein optionaler Ausflug zum Milford Sound. Fahrt in den Fjordland Nationalpark, Neuseelands größten Schutzpark. Die Straße zum Milford Sound ist der einzige öffentliche Landtransportweg in die Fjordwelt. Der Milford Sound zählt zu den beeindruckendsten Fjorden der südlichen Hemisphäre. Eine Schiffsrundfahrt durch den Milford Sound bis fast hinaus aufs offene Meer zeigt die ganze Unverfälschtheit des Fjordes. Rückfahrt am Nachmittag über Te Anau nach Queenstown. Ankunft am späten Abend. (F)

13. Tag Queenstown – Franz Josef
Morgens Besuch der liebevoll restaurierten Goldgräbersiedlung Arrowtown. Entlang der idyllischen Seen von Wanaka und Hawea wird dann der Haast-Pass angefahren. Von hier geht es weiter in die Provinz Westland. Der Westland Nationalpark zählt zu den vielseitigsten und typischsten Nationalparks Neuseelands. Die geschützten Regenwälder und Berge sind Habitat seltener endemischer Vogelarten, wie z. B. dem Kiwi-Vogel und dem Kea, einer Papageienart. Nach Fox Glacier, am Fuße des gleichnamigen Gletschers gelegen, wird das heutige Tagesziel Franz Josef erreicht. Besuch des Franz Josef-Gletschertals. Bei entsprechendem Wetter können Sie optional einen Helikopterflug über die Alpen- und Gletscherlandschaft unternehmen. (F)

14. Tag Franz Josef – Hokitika – Christchurch
Die Fahrt führt durch die feuchtgrüne Wald- und Weidelandschaft des Westlands und über die vergessenen Goldgräberorte Hari Hari und Ross nach Hokitika. Die ehemals wohlhabende Provinzstadt ist auch heute noch das Zentrum der Jadeverarbeitung. Besuch einer Jadeschleiferei. Weiter geht es in östlicher Richtung über den Arthurs Pass und den etwas höher gelegenen Porters Pass zurück auf die Canterbury Plains. Ziel der heutigen Fahrt ist wiederum die Stadt Christchurch. (F)

15. Tag Christchurch – Sydney
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Sydney (nicht im Tourpreis enthalten). Nach der Ankunft Transfer zum Hotel in Sydney. (F)

16. Tag Sydney
Heute erkunden Sie die faszinierende 4 Millionen Metropole und ihren herrlichen Naturhafen. Von der Watsons Bay kann man die Steilküste am Hafeneingang „The Gap“ sehen. Ein Besuch im botanischen Garten eröffnet an „Mrs Macquaries Chair“ herrliche Ausblicke auf die Wahrzeichen der Stadt – das Opernhaus und die Hafenbrücke. Über die Einkaufsstraße Oxford Street erreichen Sie den berühmten Bondi Beach. Mittags gehen Sie an Bord eines Schiffes und erleben den herrlichen Naturhafen bei einer Rundfahrt inkl. Lunch. Danach Transfer zum Hotel oder Gelegenheit zu einem individuellen Stadtbummel. (F, M)

17. Tag Sydney – Cairns
Transfer zum Flughafen und Flug nach Cairns (nicht im Tourpreis enthalten). Nach der Ankunft Transfer zum Hotel. (F)

18. Tag Cairns – Kuranda
Ganztagesausflug nach Kuranda. Eine historische Eisenbahn zieht uns durch den Regenwald ins hochgelegene Kuranda. Mit der längsten Seilbahn der südlichen Erdhalbkugel schweben Sie am Nachmittag über die Regenwälder zurück Richtung Cairns. Anschließend führt Sie das „Tjapukai Centre“ in die Geschichte, Mythologie und Lebensweise der Ureinwohner Australiens ein. Transfer zum Hotel. (F, A)

19. Tag Cairns – Great Barrier Reef
Heute erleben Sie die Wunder des Great Barrier Reefs bei einer Schiffsfahrt. Den Tag verbringen Sie mit Schnorcheln, Tauchen und Schwimmen oder einer Fahrt mit dem Glasbodenboot durch die einzigartige, farbenfrohe Unterwasserwelt der Korallen und Fische. (F, M)

20. Tag Cairns – Darwin
Fahrt zum Flughafen und Flug nach Darwin (nicht im Tourpreis enthalten). Transfer zum Hotel. (F)

21. Tag Darwin – Kakadu NP
Morgens erst eine kurze Stadtrundfahrt in Darwin, die den Gouverneurssitz, das Parlamentsgebäude sowie Reste des vom Wirbelsturm Tracy zerstörten Stadtkerns einschließt. Dann brechen wir auf in den Kakadu Nationalpark. Vom „Window of the Wetlands“ blicken Sie über die Weite der Feuchtbiotope. Bei einer Bootsfahrt auf der Yellow Waters Lagoon kann man oft farbenfrohe Papageien, Pfeifmilane und mit etwas Glück Salzwasserkrokodile beobachten. Ein Besuch im Warradjan Kulturzentrum bringt Ihnen die Welt der Aborigines nahe.
(F, A)

22. Tag Kakadu Nationalpark – Katherine
Der Kakadu Nationalpark ist zurecht weltberühmt – die UNESCO hat dieses 20.000 km² große Schutzgebiet sowohl wegen der Kultur- als auch Naturwerte zum Welterbe erklärt. Ein schönes Beispiel ist Nourlangie Rock. Hier kann man in herrlicher Umgebung Wohnstätten und Felsmalereien der Aborigines betrachten, die etwa 20.000 Jahre alt sein sollen. Dann verlassen Sie den Park und fahren Richtung Süden nach Katherine. Spektakuläre Bootsfahrt durch die Nitmiluk Gorge auf dem Katherine River. (F)

23. Tag Katherine – Tennant Creek
Auf dem Stuart Highway wird Mataranka angefahren, eine tropische Oase inmitten der Wüstenlandschaft. Hier Gelegenheit, ein Bad im natürlichen Thermalpool zu nehmen. Mittags Halt beim urigen Outback Pub in Daly Waters. Weiterfahrt nach Tennant Creek. (F)

24. Tag Tennant Creek – Alice Springs
Bevor Sie in Alice Springs ankommen, besuchen Sie die „Devils Marbles“, riesige Granitkugeln mitten in der Wüste. Über den Wendekreis des Steinbocks geht es nach Alice Springs. (F, A)

25. Tag Alice Springs – Western Mac Donnell Nationalpark
Heute erkunden Sie Alice Springs. Sie besuchen die historische Telegrafenstation und den Royal Flying Doctor Service, die typisch australischen fliegenden Ärzte. Schöner Rundblick vom Anzac Hill. Bei einem Ausflug in die faszinierende Landschaft des Western Mac Donnell Nationalparks erleben Sie die spektakuären Schluchten des Standley Chasm und Simpsons Gap. (F)

26. Tag Alice Springs – Ayers Rock
Über Erldunda geht es heute zum Uluru Nationalpark und Ayers Rock. Wir umrunden den wuchtigen Inselberg und halten an interessanten Stellen zu Kurzwanderungen. Im Kulturzentrum der Aborigines erfahren Sie, warum der Fels den Ureinwohnern heilig ist. Spaziergang bei den Felsformationen der Olgas. Von einem Aussichtspunkt genießen Sie das Farbenspiel des Felsen im Sonnenuntergang bei einem Glas Sekt. (F)

27. Tag Ayers Rock – Coober Pedy
Sonnenaufgang am heiligen Berg Uluru. Von Ayers Rock geht es südwärts nach Südaustralien. Durch Marla Bore erreichen Sie Coober Pedy, das Opalzentrum Australiens. Hier leben viele Bewohner in unterirdischen Wohnungen, genannt „Dugouts“, um vor der Hitze des Tages flüchten zu können. (F, A)

28. Tag Coober Pedy – Adelaide
Weiter geht es Richtung Süden über Glendambo nach Port Augusta und von dort weiter nach Adelaide, der Stadt der Kirchen und Parks. (F, A)

29. Tag Adelaide
Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Erkunden Sie die Hauptstadt Südaustraliens, den botanischen Garten, das Weinzentrum. Optionale Ausflüge führen in das berühmte Weinbaugebiet Barossa Valley (ca. 125 AUD) oder zur Kangaroo Island. Ein Paradies für Naturfreunde, das Begegnungen mit herrlicher Landschaft und frei lebenden Tieren erlaubt.
(F)

30. Tag Adelaide – Mt. Gambier
Am Vormittag geht die Fahrt über das historische Hanhdorf und die Coonawarra Weinregion nach Mt. Gambier, eine Stadt, die an den Hängen eines Vulkanes erbaut wurde. (F, A)

31. Tag Mt. Gambier – Melbourne
Der Weg ist heute das Ziel: nach einem Halt im pittoresken Städtchen Port Fairy erwartet Sie eine der schönsten Küstenstraßen der Welt, die Great Ocean Road. Sie werden den spektakulärsten Abschnitt mit markanten Aussichtspunkten wie „12 Apostel“ und „Loch Ard Gorge“ kennenlernen. Über Colac und Geelong wird Melbourne erreicht, die Hauptstadt von Victoria. (F)

32. Tag Melbourne
Bei einer Stadtrundfahrt durch die Ess- und Kulturhauptstadt Australiens sehen Sie Historisches wie die St. Patricks Kirche, von Frauen erbaut als die Männer auf den Goldfeldern schürften, Fitzroy Gardens, die alte Hauptpost und das schöne Parlament des Bundesstaates Victoria. Den freien Nachmittag können Sie für einen Stadtbummel, Museumsbesucht oder eine Bootsfahrt auf dem Yarra Fluss nutzen. Ein optionaler Ausflug erschließt die bekannte Philipp Island und ihre berühmte Penguinparade. (F)

33. Tag Melbourne
Nach dem Frühstück endet diese wunderbare Reise. Flughafentransfers können gegen Aufpreis arrangiert werden. (F)

Programmänderungen vorbehalten! Änderung der Gruppenzusammensetzung und Wechsel der Reiseleitung während der Rundreise!


Eine ausführliche Reisebeschreibung mit allen Daten finden Sie in unserer PDF-Reisebeschreibung:
(Kein PDF-Link vorhanden? Dann gibt es hier keine zusätzlichen Informationen, bei Fragen kontaktieren Sie uns einfach)
 


 

Interessieren Sie sich für diese Reise?
Rufen Sie uns an, schicken Sie uns eine E-Mail oder füllen Sie ganz einfach dieses Formular aus!
Ihre Buchungs-Anfrage ist unverbindlich: Wir nehmen Kontakt zu Ihnen auf und beraten Sie gerne individuell zu unserem Reiseangebot. Informieren Sie uns aber bitte vorab über die wichtigsten Eckdaten...



Bitte füllen Sie alle mit * markierten Felder aus, damit wir Ihre Anfrage bearbeiten können.
 
teaser-reiseberichte1
blockHeaderEditIcon

Was unsere Kunden zu erzählen haben ...

Kommentare, Reiseberichte, Fotos und Informationen von unseren Kunden
 

 

Reiseberichte lesen


 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail